Sprungziele
Inhalt

Patenschaften

(Bild: Das gelbe Ortsschild der Gemeinde Burgwald steht vor dem Block der 2. Kompanie EloKa 932)

Die Gemeinde Burgwald verbindet bereits seit Bestehen der Burgwaldkaserne ein freundschaftliches Miteinander.

Nach Beschluss der Gemeindevertretung Burgwald und nach Genehmigung des Kommandeurs KSA waren die Grundlagen für die Gründung einer Patenschaft mit der 2. Kompanie des Bataillons Elektronische Kampfführung 932 geschaffen worden. Mit dieser Patenschaft sollte die Verbundenheit der Gemeinde Burgwald zum Standort der Burgwaldkaserne und den dort stationierten Sodaten dokumentiert werden.

Die offiziele Gründung fand am 04. Juli 2013 im Rahmen einer kleinen Feierstunde statt.

Seither fanden zahlreiche wechselseitigen Besuche statt:

  • Teilnahme einiger Bundeswehrkameraden im Jahr 2014 an einer viertägigen Fahrt zum Grenzgang der Partnergemeinde in Perbál (Ungarn),
  • Teilnahme an Grenzgangfeierlichkeiten der Gemeinde Burgwald,
  • Durchführung von Jahresabschlusssitzungen des Gemeindevorstandes in der Burgwaldkaserne,
  • Festveranstaltungen in den Ortsteilen,
  • gemeinsame Neujahrs- oder Frühjahrswanderungen,
  • Sporttage in der Burgwaldkaserne
  • Faschingsfeiern und Oktoberfeste, Ausflüge
  • Unterstützung der Bundeswehr beim Frühlingsfest für alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Burgwald
  • Feierlichkeiten "55 Jahre Standort Frankenberg / 40 Jahre Burgwaldkasino"

In den vergangenen Jahren sind bereits einige Freundschaften enstanden. Die Patenschaft exisitert nicht nur auf dem Papier, sondern wird gelebt.

nach oben zurück